Arbeitsunfall in Seitenstetten

Am 29. April 2013 führte ein 81-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten alleine Ausputzarbeiten in einem Wald im Gemeindegebiet von Seitenstetten durch. Nachdem er vermutlich eine ca. 10 cm dicke Buche gefällt hatte, wurde er von diesem Stamm im Bereich des Brustkorbes getroffen. Durch die Wucht des Anpralls dürfte er das Gleichgewicht verloren haben und in weiterer Folge über den steil abfallenden Waldboden mehrere Meter abgerutscht sein. Gegen 13.45 Uhr wurde er von einem zufällig vorbeifahrenden Lkw-Chauffeur aufgefunden, der sofort die Rettung und Feuerwehr Seitenstetten Dorf verständigte. Der Schwerverletzte wurde von der Feuerwehr gerettet und mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Amstetten verbracht.

Seitens der FF Seitenstetten Dorf waren 10 Mitglieder im Einsatz