Garagenbrand mit Explosion

Die Feuerwehr Seitenstetten-Dorf wurde am 01.05.2015 um 22:34 Uhr zu einem Garagenbrand in Seitenstetten Markt alarmiert. Im Alarmierungstext war die Zusatzinfo “Explosion in einer Garage” enthalten.
 
Beim Eintreffen bot sich uns folgendes Bild: Dichter schwarzer Rauch dringt aus allen Öffnungen der Garage, das Garagentor ist nach außen gewölbt – eine Folge der Explosionen. Glücklicherweise verfügt die Garage über einen angebauten Raum und auch über mehrere Fenster, durch welche ein umfassender Löschangriff vorgenommen werden kann.
 
Von unserer Wehr wurde ein PKW, der unmittelbar vor der betroffenen Garage stand, mittels Rangierroller entfernt, da der Schlüssel für den PKW leider nicht auffindbar war.
Weiter’ s standen 3 AS-Trupps im Einsatz. Ein Trupp öffnete Das Tor des schon stark verrauchten Nebenraumes. Darin waren 2 PKW’s, die ins freie gebracht wurden. Außerdem wurde dadurch auch ein möglicher Zugang zur betroffenen Garage, über eine Brandschutztür, geschaffen.
Ein weiterer Trupp war an der gegenüberliegenden Seite mit Löscharbeiten durch eine Außentür beschäftigt. Diese konnten in dieser Phase des Einsatzes nur von außen vorgenommen werden, da ein Innenangriff aufgrund der ständigen Explosionsgeräusche viel zu gefährlich gewesen wäre.
Der 3. Trupp hatte dann Nachlöscharbeiten zu erledigen. Insgesamt standen von unserer Wehr 22 Mann mit 2 Fahrzeugen im Einsatz.
Nach dem Brand aus durch den Einsatzleiter konnte sich unsere Feuerwehr von der FF-Seitenstetten-Markt um ca. 01:15 Uhr wieder abmelden und ins Feuerwehrhaus einrücken.
Gesamt waren 6 Wehren (FF-Seitenstetten-Markt, FF-Seitenstetten-Dorf, FF-Biberbach, FF-St.Peter/Au, FF-St.Michael/Bruckbach, FF-Wolfsbach) mit 130 Mann und 19 Fahrzeugen im Einsatz.
Polizei mit 2 Streifenwagen und 4 Beamten.
Rotes Kreuz mit 2 RTW und 4 Mitgliedern.
 

Fotos: FF St.Peter in der Au                                  www.feuerwehr-stpeterau.at